Projekt Leading - Analyse, Entwicklung, Anwendung und Reflexion demokratischer Handlungslogiken für den ländlichen Raum
Modelprojekt: LEADING - Analyse, Entwicklung, Anwendung und Reflexion demokratischer Handlungslogiken für den ländlichen Raum

Das NDC wird in Mecklenburg-Vorpommern im Zeitraum von 5 Jahren (Beginn: 1.1.2015) ein Modellprojekt umsetzen, dass zum Ziel hat, ein Handlungskonzept für Schul- und JugendsozialarbeiterInnen zum Umgang mit demokratiegefährdenden Tendenzen und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu konzipieren. Das Handlungskonzept soll die Handlungskompetenzen der Zielgruppen verbessern und somit deren Interventionsfähigkeiten erweitern.

Das Projekt nutzt verschiedene Instrumente und Methoden

1: Analyse
Mit geeigneten Analyseinstrumenten wird das Tätigkeitsumfeld der SozialarbeiterInnen beleuchtet. Ziel ist es, die Bedingungen zu erforschen, unter denen die Zielgruppe arbeitet und in dessen Rahmen sie Interventionen gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit einsetzt.

2: Beratung und Coaching
Die im Projekt beteiligten SozialarbeiterInnen werden durch das NDC beraten, Prozesse im Rahmen der Arbeit werden begleitet. Durch eine Dokumentation der Beratungsansätze wird gewährleistet, dass diese auch nach dem Projektende zur Verfügung stehen.

3: Qualifizierung
Anhand der Analyse und des Beratungs-/Begleitungsprozesses werden fehlende oder unzureichende Kompetenzfelder identifiziert. Diese werden anschließend mit Hilfe von passgenauen Fortbildungsangeboten nachgeschult.

4: Implementierung in Regelstrukturen
Gemeinsam mit Schulen, Jugendämter und Schulämter wird während des Projektzeitraums ein Prozess geführt, der das Ziel hat, die gewonnenen Erkenntnisse, Methoden und Instrumente in die Regelstrukturen zu überführen.

Verlauf des Projekts

Zu Beginn des Projekts wird das NDC mit einem Träger für Schul- und Jugendsozialarbeit in Mecklenburg-Vorpommern kooperieren (Storchennest e.V.). In einer zweiten Phase werden bis zu 4 weitere Träger hinzugenommen. Ziel ist es, dass sich die Träger strukturell voneinander unterscheiden, um zu gewährleisten, dass das Handlungskonzept breitenwirksam einsatzfähig ist. Am Ende des Projekts wird das Handlungskonzept einer breiten Zielgruppe im Bereich der Schul- und Jugendsozialarbeit zugängig gemacht. Um dies zu erreichen, nutzt das NDC sein bundesweites Netzwerk.


Kontakt- und Ansprechpartner:

Thomas Jelitte
Tel. 0381/1285310
E-Mail: thomas.jelitte@netzwerk-courage.de
Internet: www.netzwerk-courage.de/leading


Zahlen beziehen auf alle online-evaluierten Veranstaltungen.
Teamschulungen und Veranstaltungen

Termine NDC 2017 - 1. Halbjahr

Teamschulungen für die Projekttage A,B,C


13.03. - 18.03. Sachsen (barrierefrei)
13.03. - 18.03. Sachsen-Anhalt
13.03. - 19.03. Baden-Württemberg
19.03. - 24.03. MV
27.03. - 02.04. Hessen
27.03. - 01.04. Thüringen
03.04. - 09.04. Rheinland-Pfalz/Saarland
24.04. - 29.04. Nordrhein-Westfalen

Teamschulungen für weitere Projekttage


30.03. - 02.04. TS-E in Sachsen
18.05. - 21.05. TS-T in Thüringen
25.05. - 28.05. TS-S in Nordrhein-Westfalen
09.06. - 11.06. TS-GR im Saarland
26.06. - 30.06. TS-VWZ in MV
30.06. - 02.07. TS-I in Rheinland-Pfalz

BTT - Bundesteamtreffen

Termin wird noch bekannt gegeben.

NDC-Länderkonferenzen (LK)


20.02. - 22.02. in Dresden
19.06. - 21.06. in Germershausen
23.10. - 25.10. in Erfurt

TrainerInnenarbeitskreise (TAK & ArguTAK)


24.02. - 26.02. TAK I in Dresden
01.09. - 03.09. TAK II (Ort noch nicht bekannt)
01.12. - 03.12. ATAK in Dresden

BeraterInnenarbeitskreise (BAK)

21.04. - 23.04. in Leipzig
17.11. - 19.11. vorauss. in Erfurt

Konzeptüberarbeitung Projekttage

06.01. - 12.01. Projekttag-ABC in Sachsen
06.06. - 11.06. Projekttag-VWZ in MV
25.09. - 30.09. Projekttag-S in Thüringen

Weitere bundesweite Termine

Dezeit noch nichts bekannt.

Hier gibt's mehr Informationen»

  Banner ITZ NDC Facebook