Pressemitteilung: Junge Menschen klären auf gegen Diskriminierung, Neonazis und Rassismus
2. Juli 2014
Pressemitteilung, 2. Juli 2014

Junge Menschen klären auf gegen Diskriminierung, Neonazis und Rassismus. NDC bereits
580 Mal erfolgreich an Schulen im Jahr 2014

Was tun, wenn Vorurteile geäußert werden, wenn Menschen ausgegrenzt werden oder wenn die NPD einen Infostand vor der Schule aufbaut? Diese und andere Fragen stellten sich viele SchülerInnen und LehrerInnen gemeinsam mit den ehrenamtlichen TeamerInnen des Netzwerks für Demokratie und Courage e.V. (NDC) im 1. Halbjahr 2014.

Dazu der Geschäftsführer des NDC e.V., Andreas Stäbe:


„Wir wollen mit unserer Arbeit Mut machen, damit sich mehr Menschen trauen, aktiv gegen Diskriminierung und Ausgrenzung zu werden. Wir wollen zugleich mit jungen Menschen über Vorurteile, Ängste und Themen sprechen, die ihnen im Alltag begegnen."


Das NDC bildet bundesweit Ehrenamtliche als TeamerInnen aus und führt an Schulen und Bildungseinrichtungen Projekttage und Seminare durch, beispielsweise zu den Themen Vorurteile, Diskriminierung und Rassismus, sowie Zivilcourage und Unterstützung von Betroffenen von Diskriminierung. Unter dem Motto „Jugend für Jugend“ gehen junge Ehrenamtliche an die Schulen, die zuvor durch das NDC qualifiziert und ausgebildet wurden. Sie diskutieren mit den SchülerInnen, klären auf und ermutigen zu mehr Courage im Alltag gegen Diskriminierung und Ausgrenzung von Menschen.

In
Rheinland-Pfalz wurden bis zum 30. Juni bereits 80 Projekttage umgesetzt. Für das NDC aktiv waren rund 60 Ehrenamtliche, die meist Studierende, SchülerInnen oder Auszubildende sind.

Kerstin Sernatinger vom NDC in Rheinland-Pfalz freut sich über das Engagement der jungen Menschen:

„Es ermutigt uns, dass die Nachfrage der Ehrenamtlichen bei uns aktiv zu sein weiterhin steigt und sich mit ihrer Unterstützung das Themenspektrum ausweitet.“

Seit Neuestem bietet das NDC in Rheinland-Pfalz den PT I mit dem Titel „Über den Tellerrand… Ein Projekttag zu „Kultur“, „Integration“, antimuslimischen Rassismus und was wir tun können“ an.

Das Angebot vor Ort geht über die Projekttage an Schulen hinaus. Es werden auch Weiterbildungen für Lehrkräfte und Workshops u.a. zum Thema „Styles und Codes in der Neonazi-Szene“ angeboten. Zudem führt das NDC in Rheinland-Pfalz „Courage Scouts“ durch, mit welchen MultiplikatorInnen an „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ (SoR-SmC) begleitet werden.

Der DGB Vorsitzende aus Rheinland-Pfalz/Saarland, Dietmar Muscheid, unterstreicht die Bedeutung des Wirkens und Engagements des NDC:

„Wir unterstützen die Arbeit des NDC. Aufklärung und Bildung sind die wichtigsten Mittel für Demokratie und gegen jede menschenverachtende Tendenz. Das NDC ist eine anerkannte und bedeutende Institution gegen Intoleranz und im Werben für mehr demokratisches Verständnis.“

Das Engagement des NDC an den Schulen und Bildungseinrichtungen trifft auf eine große Zustimmung bei den SchülerInnen und LehrerInnen. 84% der teilnehmenden SchülerInnen waren mit dem Projekttag zufrieden bzw. sehr zufrieden. Auch nahezu 75% aller LehrerInnen bewerteten die Arbeit des NDC positiv bzw. sehr positiv. Weitere Ergebnisse finden Sie hier.

Gern stehen wir Ihnen für Fragen und weitere Auskünfte zur Verfügung.


Kontakt und Ansprechperson:

Kerstin Sernatinger
Kaiserstraße 26-30
55116 Mainz
06131/2816-29
rlp@netzwerk-courage.de
http://www.netzwerk-courage.de/web/152.html


Zahlen beziehen sich auf alle online-evaluierten Veranstaltungen in Rheinland-Pfalz.
Aktuelle Termine 2019

Teamschulungen

23.02. - 01.03. TS-ABC
25.04. - 28.04. TS-T
07.10. - 13.10. TS-ABC
15.11. - 17.11. TS-I


Aktuelle Informationen erhalten Sie hier.

NDC Facebook