Fachtag: "Was guckst du?" Soziale Kompetenzen im Ausbildungsalltag fördern - für Unternehmen und Gesellschaft
"Ein gutes Schulklima fördern" - Workshop mit Anke Pludra von der Ev. Fachschule für Sozialwesen in Bad Lausick
31. Mai 2011
Am 24. Mai 2011 lud die Courage-Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e. V. in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Meißen zu einem Fachtag im Rahmen des Projektes Sozialkompetenz in der Ausbildung“ (SKA) nach Leipzig ein.

"Was guckst du?"
Soziale Kompetenzen im Ausbildungsalltag fördern - für Unternehmen und Gesellschaft

Unter diesem Titel brachten die Veranstaltenden an dem sehr repräsentativen Ort in der Leipziger „GaraGe – Technologiecentrum für Jugendliche“ etwa 70 Teilnehmende aus unterschiedlichsten Bereichen miteinander ins Gespräch. Als Kooperationspartner trat in diesem Jahr die Evangelische Akademie Meißen vertreten durch Herrn Christian Kurzke auf.

Als Auftakt diskutierten Michael Schoppe, Geschäftsführer der Leipziger Aus- und Weiterbildungsbetriebe Gmbh, Anja Treichel vom Verband binationaler Familien IAF e. V., Dr. Eberhard Lüderitz, Geschäftsführer der World Resources Company GmbH sowie Dr. Harald Lamprecht als Weltanschauungsbeauftrager der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens das für den Fachtag grundlegende Thema „Welche sozialen Kompetenzen brauchen junge Menschen im Berufs- und Lebensalltag?“. Nach dieser sehr interessanten Einführung folgte durch ein World-Café ein intensiver Austausch aller Teilnehmenden zu verschiedenen Aspekten der Frage „Welche sozialen Kompetenzen fördern wir in der Ausbildungspraxis und wie tun wir das?“. Im Anschluss an die Mittagspause vermittelte uns Frau Dr. Christa D. Schäfer, Mediatorin, systemische Beraterin und aktiv in der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e. V. (DeGe-De) einen vertiefenden wissenschaftlichen Einstieg in das Thema Soziales Lernen verbunden mit vielfältigen Erfahrungen und Praxisbeispielen zur Umsetzung an der eigenen Ausbildungseinrichtung.

Den Abschluss des Tages bildeten 4 sogenannte Sozialkompetenzwerkstätten. Olaf Glöckner, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender bei Volkswagen Chemnitz GmbH diskutierte die Frage „Antirassismus - Ein Thema für Betriebe?!“. Anke Pludra von der Evangelischen Schule für Sozialwesen Bad Lausick erläuterte, wie an ihrer Einrichtungen ein gutes, beteiligungsorientiertes Schulklima gefördert wird und Danilo Starosta, Mitarbeiter in der Gemeinwesenarbeit beim Kulturbüro Sachsen e. V. gab einen Einblick in das Feld der Beratungsprozesse zur Stärkung von Demokratiepotentialen in Ausbildungseinrichtungen. Komplettiert wurden die „Werkstätten“ vom Dresdner SKA-Mitarbeiter Jens Mätschke, der Hintergründe, Form und Methoden unserer Bildungsbausteine erläuterte und so verdeutlichen konnte, wie wir mit ihnen soziale und demokratische Kompetenzen bei Auszubildenden fördern.

Die Diskussionen und Ergebnisse der Fachkonferenz werden schnellstmöglich in die Arbeit des SKA-Projekts einfließen und bieten die Chance einer weiteren Optimierung der Angebote.
Das SKA-Projekt fördert junge Auszubildende durch Sozialkompetenztrainings und befähigt sie zu einem offenen und wertschätzenden Umgang in Betrieb, sozialem Umfeld und demokratischer Gesellschaft.


Auszüge aus dem Tagungsprogramm

MODERIERTES GESPRÄCH
Welche sozialen Kompetenzen brauchen junge Menschen im Berufs- und Lebensalltag?
GEDANKEN AUS
• unternehmerischer Perspektive
Dr. Eberhard Lüderitz, Geschäftsführer World Resources Company GmbH
Michael Schoppe, Geschäftsführer Leipziger Aus- und Weiterbildungsbetriebe GmbH (LVB)
• gesellschaftspolitischer Perspektive
Dr. Harald Lamprecht, Weltanschauungsbeauftragter der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens
• zwischenmenschlicher Perspektive
Anja Treichel, Geschäftsführerin Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.

WORLDCAFÉ
Welche sozialen Kompetenzen fördern wir in der Ausbildungspraxis und wie tun wir dies?
Austausch unter den Anwesenden

REFERAT
„Soziale Kompetenzen und deren Förderung in der Ausbildung“
Dr. Christa D. Schäfer, Pädagogin, Mediatorin, Systemische Beraterin

SOZIALKOMPETENZ-WERKSTATT
Beispiele aus der Praxis zum Kennenlernen, Kopieren oder Verwerfen
Zwei Durchgänge:
• Antirassismus - Ein Thema für Betriebe?!
Olaf Glöckner, stellv. Betriebsratvorsitzender Volkswagen Chemnitz GmbH, Motorenwerke Chemnitz
• Ein gutes Schulklima fördern
Anke Pludra, Erziehungswissenschaftlerin, Ev. Fachschule für Sozialwesen „Luise Höpfner“, Bad Lausick
• Möglichkeiten des Umgangs mit antidemokratischen / menschenverachtenden Einstellungen
Steven Dotzauer, Sozialpädagoge, BSZ für Gesundheit und Soziales Dresden (angefragt)
• Mit Bildungsbausteinen soziale und demokratische Kompetenzen fördern
Jens Mätschke, Projektmitarbeiter Courage – Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V.
• Beratungsprozesse zur Stärkung von Demokratiepotenzialen in Ausbildungseinrichtungen
Danilo Starosta, Kulturbüro Sachsen e.V.



Zahlen beziehen sich auf alle online-evaluierten Veranstaltungen in Sachsen.
Aktuelle Termine 2017

Teamschulungen

05.10. - 08.10. TS-ABC (Part I)
12.10. - 15.10. TS ABC (Part II)
02.11. -  05.11. TS-S

Sonstige Termine


Derzeit keine geplant.

Aktuelle Informationen erhalten Sie hier.

Spenden für das NDC in Sachsen:

IBAN:
DE 14 8502 0500 0003 6051 10

BIC:
BFSWDE33DRE

Vielen Dank!