Jedi. Mächtig werden gegen Diskriminierung!
 Copyright: Jan Mocka
Jedi. Mächtig werden gegen Diskriminierung!
Ein Projekt für die politische Bildungsarbeit von jungen Menschen mit Lernschwierigkeiten oder körperlichen Einschränkungen.


Diskriminierende, rassistische Äußerungen und Anfeindungen sind Alltag - auch in sächsischen Schulen und Jugendtreffs. DaZ-Schüler_innen werden beschimpft und ausgegrenzt, Geflüchtete werden abgewertet und als Kriminelle gebrandmarkt, sie werden für Missstände verantwortlich gemacht und zur Gefahr stilisiert. Diese Bilder und Diskurse werden von Jugendlichen aufgenommen– sei es durch das soziale Umfeld, sei es durch Fake News - und reproduziert. Das prägt verstärkt das Klima an den Schulen in Sachsen.

Für die politische Jugendbildungsarbeit an Schulen entstehen hierdurch neue Anforderungen, die wir im Projekt „Jedi. Mächtig werden gegen Diskriminierung!“ angehen möchten. Dabei nehmen wir alle Schulformen in den Blick und bilden die im NDC Sachsen freiwillig Engagierten fort. Möge die Macht mit uns sein!

Die Module

Wir kommen zu Ihnen und arbeiten mit Jugendgruppen mit Lernschwierigkeiten. In unseren Modulen, die in einfacher Sprache konzipiert sind, möchten wir Jugendlichen (14-27 Jahre) für (eigenes) diskriminierendes Denken und Handeln sensibilisieren, zugleich aber selbst als Personen stärken.
Sie haben meist eigene vielfältige Erfahrungen mit Ausgrenzung und Mobbing gemacht. In den Modulen erleben sie, dass sie mit Ausgrenzungserfahrungen nicht alleine sind. In einer wertschätzenden und sensiblen Atmosphäre erfahren sie, dass Solidarität und die Unterstützung von Verbündeten Kraft gibt, und dass sie Verbündete für andere sein können.

Vor einem Modul klären wir in einem persönlichen Vorgespräch an Ihrer Schule oder Einrichtung Bedarfe und Anpassungsmöglichkeiten zur Durchführung. Wir lernen im Vorfeld ihren Lernort kennen, wenn möglich auch die Gruppe und können Erwartungen und Möglichkeiten an die Module klären. Zwei erfahrene freiwillige Teamer_innen der Courage-Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V. führen die Module und das Vorgespräch durch.

Die Themen der Module sind:

  • Diskriminierung und Courage
  • Asyl, Migration, Flucht und couragiertes Handeln
  • Neonazis und Courage
  • Interessen und Mitbestimmung

Ein Modul umfasst jeweils 4 x 45 Minuten. Planen Sie möglichst 3 - 4 Module ein.



Diversität in den Schulklassen meistern

Ein weiterer Projektschwerpunkt betrifft die Veränderung in den Klassen und gilt dem freiwillig engagierten Team im NDC Sachsen:

Die Schulen und Klassen Sachsens werden diverser und damit auch die Erfahrungen zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus.
Dabei stehen politische Bildner_innen vor einem Spagat. Ziel der Arbeit ist, Nicht-Betroffene aufzuklären und auf die diversen Ebenen und Äußerungsformen und Folgen von Rassismus und Diskriminierung einzugehen. Befinden sich Teilnehmer_innen in den Gruppen, die diese Erfahrungen alltäglich machen, vielleicht selber eine Flucht hinter sich haben, besteht die Gefahr, sie unsensibel vorzuführen, schlimme Erfahrungen zu aktualisieren, oder sie in eine Rolle zu drängen, die sie nicht wollen.
In Fortbildungen und Expert_innen-Gesprächen sollen die Herausforderungen, Unsicherheiten in der Bildungsarbeit und Haltungs-und Handlungsfragen betrachtet werden.


Wenn Sie mehr erfahren oder ein Modul buchen wollen, rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail. Wir beraten Sie gerne!


Courage-Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V.
Netzstelle Leipzig
Frau Saalfeld
Tel.: 0341 - 33 734 98
E-Mail: leipzig@netzwerk-courage.de

Imagefilm: In guter Gesellschaft
In unserem Imagefilm zeigen wir Eindrücke aus unserem Vorgängerprojekt "In guter Gesellschaft".
Zahlen beziehen sich auf alle online-evaluierten Veranstaltungen in Sachsen.
Aktuelle Termine 2019

Teamschulungen

01.03. - 06.03. TS ABC
07.03. - 10.03. TS-Module
02.05. - 05.05. TS-E
12.05. - 17.05. TS-ABC
17.06. - 20.06. TS-T
20.09. - 25.09. TS-ABC
24.10. - 27.10. TS-S

Konzeptüberarbeitungen

10.09. - 14.09. KÜ-E

Sonstige Termine

26.01. FoBi: Betroffene von Rassismus stärken


Aktuelle Informationen erhalten Sie hier.

Spenden für das NDC in Sachsen:

IBAN:
DE 63 8502 0500 0003 6051 01

BIC:
BFSWDE33DRE

Vielen Dank!

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die Arbeit des NDC Sachsen und abonnieren Sie unseren Newsletter einfach per E-Mail an presse-sachsen@netzwerk-courage.de, Betreff: Newsletter abonnieren.