NPD verfehlt Einzug ins Landesparlament in Sachsen-Anhalt
Ergebnisse der NPD in Sachsen-Anhalt bei der Bundestagswahl 2009, www.wahlatlas.net
21. März 2011
Mit 4,6 Prozent der abgegeben Stimmen verfehlte die NPD am Sonntag den Einzug in den Landtag von Sachsen-Anhalt nur knapp. Angetreten war die NPD vor der Wahl mit dem Ziel, nach Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern in ein drittes Landesparlament einzuziehen.“Sieben Prozent plus X” hatte sie als Ziel verlauten lassen.

Der fehlgeschlagene Einzug in den Magdeburger Landtag darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die NPD in einigen Regionen erfolgreich mobilisieren konnte. Insgesamt erreichte die NPD bei den Zweitstimmen in 17 von 41 Wahlkreisen die 5-Prozent-Hürde. Spitzenreiter war der Wahlkreis Nebra, wo Lutz Battke mit dem Wahlkampfslogan „Ich sage, was Sie denken“ in der Erststimme 9,1 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinen konnte. Battke sollte im vergangenen Jahr als Nachwuchstrainer aus dem Verein BSC Laucha ausgeschlossen werden, weil er dort Kindern und Jugendlichen seine menschenverachtende Ideologie vorlebte.

Die besten Ergebnisse erzielte die NPD bei jungen Männern: 17 Prozent der männlichen Wähler unter 24 Jahren machten ihr Kreuz bei den Nazis. Wie bereits bei vorangegangenen Landtagswahlen erhielt die NPD auch in Sachsen-Anhalt mehr Stimmen im ländlichen Raum als in den Städten.

Weitere Infos unter www.wahlen.sachsen-anhalt.de

Zahlen beziehen sich auf alle online-evaluierten Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt.
Aktuelle Termine 2019

Teamschulungen

13.06. - 16.06. TS-D
04.11. - 09.11. TS-ABC

Konzeptüberarbeitungen

27.02. - 03.03. KÜ-D

Sonstige Termine

26.04. - 28.04. ZIM-Konzeption von Seminaren in der politischen Jugendbildung
23.08. - 25.08. Argumentations- und Handlungstraining
25.10. - 26.10. Klassismusworkshop


Aktuelle Informationen erhalten Sie hier.

Das NDC Sachsen-Anhalt gibt's auch bei facebook
 
Besuchen Sie uns / besucht uns auf unserer facebook-Seite.